Broker zahlt nicht aus – BitnexLTD

Auf Facebook oder Youtube finden Sie vielversprechende Angebote von BitnexLTD oder anderen Finanzdienstleistern. Die Anbieter versprechen hohe Gewinne. Sie können schnell reich werden. Prominente nutzen das System schon lange.

Auch Sie können wie die Großen profitieren. Trotz der Versprechen und Ihren Investitionen haben Sie ein Problem. Der Broker gibt Ihr Geld und Ihre angeblichen Gewinne nicht zurück. So oder ähnlich klingen die Werbe-Aussagen von betrügerischen Online-Brokern.

Die Veröffentlichungen sind garniert mit angeblichen Berichten der Bild-Zeitung, von Spiegel online oder anderen Medien. Stars und bekannte Persönlichkeiten erscheinen augenscheinlich in diesen Berichterstattungen. Viele Prominente wissen nichts von dieser Werbung und dem Missbrauch der Fotos.

Schnelle Gewinne auf dem Konto

Erst mal wird ein Kundenkonto bei der Handelsplattform erstellt. Dann fordert der Broker eine erste Einzahlung. Die investierten 250,00 Euro oder 500,00 Euro vermehren sich schnell zu einer ansehnlichen Summe. Hochmotiviert leisten dann die Betroffenen weitere Zahlungen.

Ein typischer Ablauf eines Broker-Betruges

Mein Mandant gelangte über die Google News auf seinem Handy zu einer Anzeige eines Brokers. Der Broker BitnexLTD versprach sehr gute Gewinne. Da mein Mandant ohnehin Interesse an Geldanlagemöglichkeiten hatte, klickte er auf die Anzeige. in der Anzeige von BitnexLTD hieß es, dass Anleger recht einfach Renditen erwirtschaften können.

Mein Mandant wurde dann zeitnah von einer Ansprechpartnerin kontaktiert. Zwecks Kontoeröffnung musste mein Mandant zunächst 250,00 Euro einzahlen. Er übermittelte den Betrag per Kreditkarte. Ferner wurde mein Mandant ange-halten, seinen Personalausweis zur Verifizierung zu nutzen. Für diese Verifizierung wurde ihm eine andere Ansprechpartnerin genannt.

Wir helfen Geschädigten von BitnexLTD gemeinsam

Blockchain-Analyst Anton Hochnadel – Brokerbetrug.de

Zusammen mit Herrn Hochnadel ergreifen wir alle technischen und juristischen Maßnahmen, um Betroffenen eines Anlagebetruges zu helfen.

Alles sieht seriös aus

Im Rahmen unserer Beratung berichtete unser Mandant, dass die Ansprechpartner einen kompetenten Eindruck vermittelten und insgesamt das Auftreten des Brokers BitnexLTD einen seriösen Eindruck hinterließ.

An einen Anlagebetrug hatte unser Mandant zu keinem Zeitpunkt gedacht. Dazu gab es auch keine Hinweise. Zu der Anlagestrategie von BitnexLTD wurde meinem Mandanten mitgeteilt, dass unter Zuhilfenahme eines automatisierten Trading-Bots ein erfolgreicher Handel betrieben werden kann. U. a. sollte mit Öl und Gold gehandelt werden.

Eigene AnsprechpartnerIn, intensiver Kontakt

Es wurde dann meinem Mandanten speziell eine Brokerin zugewiesen, mit der er dann per Whatsapp-Chat oder Telefon Kontakt halte. Zu dieser Ansprechpartnerin baute mein Mandant ein Vertrauensverhältnis auf. Insbesondere ihre offene und ruhige Art sprach ihn an.

Konto bei einer Kryptobörse

Mein Mandant sollte dann bei der Krypto-Börse Nuri einen Account erstellen. Bei Nuri verifizierte sich mein Mandant per Videoident-Verfahren. Weiteres Geld zahlte dann mein Mandant auf das Nuri-Konto ein. Dort wurde es in Bitcoin (BTC) getauscht und von Nuri abgehoben. Entsprechende Anweisungen gab es jeweils von der Ansprechpartnerin des Brokers BitnexLTD. Zahlungen mit Kryptowährungen Geplant war, dass diese BTC zum Trading bei dem Broker genutzt werden.

Die Ansprechpartnerin betonte, es sei jetzt der richtige Zeitpunkt für die Trades. Die Markt-lage sei gerade besonders vorteilhaft. Die einzelnen Trades wurden dann von der Brokerin getätigt. Mein Mandant konnte die Kursverläufe in seinem Handelskonto einsehen. Auf das Nuri-Konto hatte mein Mandant nach wie vor Zugriff.

Wallett-Adressen sichtbar

Die Wallet-Adressen der Auszahlungen sind dort zu sehen und können auch für die Ermittlungsbehörden zur Nachverfolgung der Krypto-Währung genutzt werden. Nutzung von Anydesk Mein Mandant gewährte seiner Ansprechpartnerin Zugriff auf seine EDV über Anydesk. Passwörter und PINs wurden nicht mitgeteilt. Auf dem Handelskonto war ein hoher Gewinn zu sehen. Offensichtlich lief die Geldanlage hervorragend.

Weitere Einzahlungen wurden dann durch meinen Mandanten getätigt. Auszahlung gefordert, Einzahlung vorab.

Als mein Mandant eine Auszahlung wünschte, begannen die Schwierigkeiten. Zunächst wurde ihm von BitnexLTD mitgeteilt, er müsse die gleiche Summe zu-nächst auf das Nuri-Konto als „Referenz“ einzahlen. Erst dann könne eine Auszahlung realisiert werden. Mein Mandant folgte den Anweisungen und zahlte auf das Nuri-Konto ein.

Umwandlung in Bitcoin

Dort wurde das Geld sofort in BTC umgetauscht. Mein Mandant verstand aber nicht, was genau geschah. BitnexLTD zahlt nicht, trotzdem weitere Einzahlung Die Ansprechpartnerin teilte ihm mit, dass sie mit Nuri in Kontakt stünde und alles geklärt werde. Außerdem sollte mein Mandant dann für den Trading-Bot weiteres Geld als Gebühr zahlen.

Auch diese Zahlung leistete mein Mandant. Allerdings wurde er dann misstrauisch. Letztendlich kam es zu keinen Auszahlungen. Auch hat mein Mandant zu den Ansprechpartnern keinen Kontakt mehr. Die Rufnummern, die angegeben waren oder die meinem Mandanten bekannt waren, können nicht zurückgerufen werden.

Erst neue Zahlung, dann Auszahlung

Nach meinen Beobachtungen beginnen die Herausforderungen immer dann, wenn Kapitalanleger eine Auszahlung fordern. Zuerst ist der Kontakt mit dem Broker intensiv und fast freundschaftlich. Dann wird häufig der Ton robuster.

Und es treten Hürden auf. Auszahlungen sind nur nach einer weiteren Einzahlung möglich, trotz der Gewinne. Der Broker fordert angebliche Steuern oder Liquiditätsnachweise. Sie hören auf dem ersten Blick einleuchtende Argumente. Dennoch sollten Sie keine weitere Zahlung leisten. Bevor Sie weiter zahlen, sollten Sie sich von einem spezialisierten Rechtsanwalt beraten lassen. Es geht darum, weiteren Schaden abzuwenden.

BitnexLTD zahlt nicht aus.

Wie können Sie das Problem angehen?

Mit einem Bündel von Maßnahmen versuche ich, Ihr Geld zurückzuholen. Ich verfolge den Weg des Geldes zurück und arbeite mit der Polizei zusammen. Ein Rechtsanwalt sollte eingeschaltet werden, wenn die Kapitalanlage eine gewisse Höhe erreicht hat. Ansonsten laufen Sie Gefahr, dass die Kosten für die Rechtsverfolgung höher liegen ans Ihr eigentlicher Schaden.

Als grobe Daumenregel kann gesagt werden, dass Schadenssummen unter 5000 Euro vermutlich nicht sinnvoller Weise von einem spezialisierten Anwalt bearbeitet werden können. Trotzdem helfe ich Ihnen mit wertvollen Hinweisen, falls Ihr Schaden deutlich unter 5000 Euro liegt.

Hinweise für ein weiteres Vorgehen

Bewertungen meiner Kanzlei https://www.anwalt.de/thomas-feil/bewertungen.php

Unter dem Beitrag finden Sie ein Kontaktformular. Oder schildern Sie mir kurz den Sachverhalt per E-Mail. Ich gebe Ihnen dann erste Hinweise im Rahmen einer kostenlosen Ersteinschätzung, welche Schritte für die Durchsetzung Ihrer Ansprüche notwendig sind. Meine rechtsanwaltliche Tätigkeit richtet sich an Geschädigte aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Kontaktieren Sie mich per E-Mail unter [email protected] oder per Telefon unter 0511/4739060 oder 0049 511/4739060. Gern unterstütze ich Sie. Broker zahlt nicht aus. Sie müssen ihr Kapital nicht abschreiben.

Schreibe einen Kommentar

Cookie Consent mit Real Cookie Banner